Miriam Block

Miriam ist dafür angetreten mit Wissenschaftspolitik und Bündnisarbeit die Welt zu verbessern – gemeinsam für Klimagerechtigkeit, Antifaschismus und Queer-Feminismus. Ihr Herzensanliegen ist es gemeinsam mit Hochschulen, Forschungseinrichtungen und der Zivilgesellschaft die UN Nachhaltigkeitsziele im Wissenschaftssystem umzusetzen.

Darüber hinaus setzt sie sich unter anderem dafür ein, dass der Vollhöfner Wald über das Moratorium 2023 hinaus erhalten bleibt und weder in Harburg noch sonst irgendwo Platz für rechte Hetze ist.

Miriam Block (29 Jahre alt) ist neues Mitglied in der 22. Hamburgischen Bürgerschaft. Sie ist in Hamburg aufgewachsen, studierte in Magdeburg sowie Hamburg Psychologie und steht kurz vor ihrem Masterabschluss. Neben dem Studium hat Miriam lange im Zentrum für Lehre und Lernen der Technischen Universität Hamburg gearbeitet. Seit vielen Jahren ist sie ehrenamtlich im Bereich Hochschul- und Wissenschaftspolitik aktiv. Aktuell ist sie unter anderem Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft Hochschule, Wissenschaft und Technologiepolitik.

In ihrer Freizeit ist Miriam gerne in die Natur und spielt Akkordeon.

Einblick in Miriams politischen Alltag, ihre Arbeit und Meinungen bekommt ihr hier:

Instagram: @miblock_green
Twitter: @mibloq
Website: www.miriam-block.de
Telegram: t.me/miriamblock