© Andreas Finkler

Insektenhotels basteln jetzt umso wichtiger – gerade auch wegen der Verlängerung der Zulassung von Glyphosat

In Zusammenarbeit mit dem Museumshafen Harburg e.V. informierten  die Harburger Grünen am Samstag,  den 02. Dezember auf dem Schwimmenden  Nikolausmarkt im Harburger Binnenhafen über das Insektensterben und die Neuzulassung von Glyphosat.  Vorstandsmitglieder Cornelia Bartsch, Andreas Finkler  und Kreisgeschäftsführerin Eva Benirschke zeigten einfache Maßnahmen, um sich für eine lebenswerte Umwelt und eine intakte Natur zu interessieren und einzusetzen zu können. Gemeinsam wurden Insektenhotel gebaut. Insbesondere Kindern hatten daran viel Spaß .

© Andreas Finkler

Dazu Andreas Finkler: „Mitte dieses Jahres wurde bekannt, dass nur noch ein Viertel der Insekten im Vergleich von vor 27 Jahre vorhanden sind. Ohne Insekten wird die Nahrungsmittelkette auch für Menschen zusammenbrechen  und unabsehbare Folgen für kommende Generationen haben. Wir basteln deshalb generationsübergreifend Insektenhotels, um zu zeigen, wie man mit wenigen Handgriffen selbst zu einer Verbesserung  der Lebenssituation dieser wichtigen Arten beitragen kann.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel