Katharina Fegebank mit Harburger Bürgerschaftskandidat*innen (v.l.n.r.: Andreas Strube, Cornelia Bartsch, Britta Herrmann, Katharina Fegebank, Miriam Block, Jakob Mellem, Peter Schulze)

„Das Klima wartet nicht auf uns!“ – Spektakuläre Aktion der Harburger Grünen

v.l.n.r.: Bürgermeisterkandidatin Katharina Fegebank, Miriam Block (Harburger Bürgerschaftskandidatin), Sergey Lagodinsky (Europa-Abgeordneter), Manuel Sarrazin (Bundestagsabgeordneter)

Am Samstag wiesen die Harburger Grünen im Harburger Zentrum mehrere Stunden lang auf die Dringlichkeit wirksamer Klimaschutzmaßnahmen hin.

Ein großes Saunafass auf dem Herbert-Wehner-Platz sowie zahlreiche Infotafeln setzten das Motto der Veranstaltung eindrucksvoll ins Bild: Die Welt darf nicht zur Sauna werden!

Unter anderem informierten die Grünen über die stark gestiegenen Durchschnittstemperaturen sowie das drohende Schmelzen der Polkappen – ein steigender Meeresspiegel würde auch Hamburg unmittelbar bedrohen.

Katharina Fegebank im Gespräch mit Bürger*innen in der Harburger City

Die grüne Bürgermeisterkandidatin Katharina Fegebank wies in ihrer Rede darauf hin, dass die für jeden spürbare globale Erwärmung zeige, wie wichtig die Einhaltung der Pariser Klimaziele sei. Das Ziel „Klimaneutrales Hamburg bis 2035“ anzugehen dulde keinen weiteren Aufschub.

In Anwesenheit der Europa-Abgeordneten Sergey Lagodinsky und Niklas Nienaß, des Harburger Bundestagsabgeordneten Manuel Sarrazin und mehrerer BürgerschaftskandidatInnen (u.a. Britta Herrmann und Miriam Block) betonte Fegebank zudem, wie wichtig die Verteidigung der liberalen Demokratie gegen ihre Feinde sei.

v.l.n.r: Niklas Nienaß (Europa-Abgeordneter), Britta Herrmann (Spitzenkandidatin für den Wahlkreis Harburg), Katharina Fegebank, Manuel Sarrazin (Bundestagsabgeordneter), Sergey Lagodinsky (Europa-Abgeordneter)
Foto: Carolina Otto

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel