Gudrun Schitteck mit Harburger Grünen beim Protest gegen LTP

Grüne Harburg begrüßen die Schließung des LPT Labors in Neugraben

Grüne Harburg begrüßen die Entscheidung der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) mit sofortiger Wirkung der Firma LPT in Neugraben Erlaubnis Tiere zu halten zu entziehen.

„Wir begrüßen es sehr, dass die Tiere vor diesem Betreiber in Sicherheit gebracht werden, es war höchste Zeit. Tierschutz ist seit 2002 in Deutschland laut Grundgesetz Verfassungsziel und in den LPT Laboren wurde dagegen verstoßen. Auch Arzneimittelzulassungen sind durch gefälschte Erbgebisse wertlos. Das kann Gefahr für die menschliche Gesundheit bedeuten.“ so Gudrun Schittek, Grüne Bürgerschaftskandidatin für Süderelbe und gesundheitspolitische Sprecherin der Bezirksfraktion. „Wir fordern die BGV jetzt auf, die durch die Akteneinsicht gewonnen Erkenntnisse so schnell wie möglich in der Bezirksversammlung Harburg und den Fachausschüssen zu erläutern.“

Die Causa LPT hat diese Woche nochmals neue Brisanz bekommen da bei LPT auch Studien zur Zulassung des in der Kritik stehenden Pestizides Glyphosat durchgeführt wurden.“ Alle Studien, die dort durchgeführt wurden, müssen jetzt auf den Prüfstand“ so Corine Veithen, Vorsitzende des Auschusses für Klimaschutz, Umwelt und Verbraucherschutz.“ Falls sich der Verdacht erhärtet, dass bei LPT auch Studien zur Zulassung von Glyphosat gefälscht wurden, wird dies sicherlich zu einer Neubewertung des Einsatzes von Glyphosat führen müssen.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel