© Andreas Finkler

Yoga im Park

Am Sonntagnachmittag, den 20. August .2017 hatten sich 16 Teilnehmende für eine Veranstaltung entschieden, die den politischen Diskurs mit Meditation und Körperbewusstsein in einen neuen Zusammenhang brachte. Yoga im Park ist eine Veranstaltungsreihe von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN, die die indisch philosophische Lehre über Selbsterkenntnis in den Bereichen Umwelt & Gesundheit in den Harburger Kreisverband bringen soll. Diese dem Prinzip der Achtsamkeit dienenden Übungen haben wir auf dem Festplatz Schwarzenberg zusammen mit der Trainerin Katharina Shuka  und unserem Spitzenkandidaten für den Wahlkreis Hamburg Bergedorf Harburg Manuel Sarrazin erproben.

Der Begriff Yoga kann sowohl „Vereinigung“ oder „Integration“ bedeuten, als auch im Sinne von „Anschirren“ und „Anspannen“ des Körpers an die Seele zur Sammlung und Konzentration bzw. zum Einswerden mit dem Bewusstsein verstanden werden.

© Andreas Finkler

Bei angenehmen Temperaturen wurde an diesem Sonntagnachmittag fast jedem Teilnehmenden unter der gekonnten Anleitung von Katharina Shuka bewusst, dass die Konzentration auf das Selbst sowohl die eigen Begrenztheit, als auch die Möglichkeit sich weiterentwickeln zu können im wahrsten Sinne körperlich spürbar macht. Bein anschließenden Tee wurde mehrfach der Wunsch nach einer Wiederholung geäußert, da unter freiem Himmel der Bezug zur Natur einen positiven Einfluss auf den politischen Dialog spürbar machte.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel