Outdoor-Sportanlagen inklusiv gestalten

Martin Wittler und Dr. Regina Marek an der Calisthenics Anlage am Außenmühlenteich, 2020

Seit 2015 verfolgt Hamburg die Active City-Strategie mit dem Ziel, möglichst viele Hamburger*innen zu Bewegung und Sport anzuregen. Ein Teil dieser Idee sind die aufgestellten Bewegungsinseln für Körpereigengewichtsübungen.

Der Bezirk Harburg hat mittlerweile neben der Calisthenics-Anlage am Außenmühlenteich einige weitere Angebote für Fitnessaktivitäten. Augenscheinlich sind die Anlagen aber geprägt von vielen männlichen Nutzern. Wir würden gerne wissen, ob dieser Eindruck stimmt und wenn ja, woran das liegen könnte. Deshalb fragen wir die zuständige Fachbehörde in einer Anfrage, ob die Belange und Sportbedürfnisse von Männern, Frauen, Jugendlichen, Kindern, aber auch von Menschen mit Behinderung gleichermaßen im Konzept beachtet und bei der Auswahl der Geräte berücksichtigt wurden. Wir möchten gerne wissen, wer die Anlagen bisher in welchem Umfang nutzt und wie man Frauen eventuell für die Nutzung begeistern könnte.

Hier geht es zu unserer Anfrage:

https://sitzungsdienst-harburg.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1009167