Manuel Sarrazin ist Direktkandidat im Wahlkreis 23 Harburg-Bergedorf-Wilhelmburg

Am vergangenen Mittwoch hat die Wahlkreisversammlung für den Bundestagswahlkreis 23, bestehend aus Harburg, Bergedorf und Wilhelmburg, den Harburger Bundestagsabgeordneten Manuel Sarrazin mit 91,3% zum Direktkandidaten der Grünen gewählt. Manuel Sarrazin erklärt zu seiner Wahl:

„Ich freue mich sehr, mit einem so guten Ergebnis bei der Wahl zum Direktkandidaten des vielfältigsten Wahlkreises in Hamburg, gewählt worden zu sein. Grüne Politik in Berlin ist in vielen wichtigen Themenfelder ein Schlüssel für den Erfolg Harburgs. Ob die anstehenden verkehrspolitischen Entscheidungen, eine Energiepolitik, die sich konsequent gegen den Klimawandel aufstellt oder die Verteidigung einer offenen und vielfältigen Gesellschaft. Ich bewerbe mich auch deswegen für einen aussichtsreichen Listenplatz meiner Partei, um weiterhin die Interessen der Harburgerinnen und Harburger in Berlin zu vertreten. Das Ergebnis der Wahlkreisversammlung ist dafür ein toller Rückenwind.“

 

Andreas Finkler, Vorstandssprecher des Kreisverbands Hamburg-Harburg erklärt zur Wahl Manuel Sarrazins:

„Es ist beeindruckend, dass ein Harburger Kandidat für den gemeinsamen Wahlkreis mit Bergedorf und Wilhelmsburg ein so gutes Ergebnis erzielt hat. Mit Manuel Sarrazin haben wir jetzt einen Kandidaten mit einem hohen Ansehen in Berlin, der mit viel Einsatz für die Harburger Interessen unterwegs ist. Mit Manuels europapolitischer Expertise und Glaubwürdigkeit werden wir im Wahlkampf auf die Harburgerinnen und Harburger zugehen und für eine offene und grüne Gesellschaft werben können.“

 

Foto: Vorstandssprecher Andreas Finkler (li.) gratuliert Manuel Sarrazin zur Wahl als Direktkandidat

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel