Wohnheime für Pflegepersonal in Harburger Krankenhäusern

Antragstext

Es ist bekannt, dass in den Krankenhäusern wegen des Mangels an examiniertem Pflegepersonal Patienten nicht immer optimal versorgt werden können.

Die Nachfrage nach diesem Beruf ist im Verhältnis zum Bedarf  zu gering.  Nachdem einige diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, ist dann oft ein Wechsel zu anderer Tätigkeit, einem besseren Job und besseren Rahmenbedingungen angesagt. Sie verlassen diese Tätigkeit.

Dieser Beruf erfordert  anspruchsvollen und verantwortungsvollen  geistigen und körperlichen Einsatz.  Durch unvermeidliche Schichtdienste ist es  für die meisten zeitlich nicht zumutbar, wenn sie weit entfernt wohnen, an Wochenenden und Feiertagen mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren zu müssen und während der Woche starker Verkehr viel mehr von ihrer Zeit in Anspruch nimmt.

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

1.      Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, Vertreterinnen der zuständigen Fachbehörde und Vertreterinnen der Harburger Kliniken  prüfen zu lassen, ob  in der Nähe das  AKH und Helios- Mariahilf Klinik für Pflegepersonal Wohnmöglichkeiten realisiert werden können,  damit auch dieser Beruf etwas attraktiver wird.

Über das Ergebnis soll im GUV berichtet werden.

Übersicht

Antragsteller*In Gudrun Schittek
Status weitere Infos zu diesem Antrag in Informationssystem der Bezirksversammlung unter Drucksache 20-4613 hier
Datum 06.03.2019

SCHLAGWÖRTER setzen!
KATEGORIE „Anträge“ und „Bezirksfraktion“ setzen!
BEITRAGSBILD setzen!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel