Ausbau des ÖPNV – Harburg und Neugraben im Fokus

Der Leistungsumfang des öffentlichen Nahverkehrs in Hamburg wird weiter ausgebaut. Besonders Harburg und Neugraben profitieren von Taktverdichtungen und neuen Busverbindungen. Die S-Bahn Hamburg erhält für die Ausweitung ihres Angebots acht Millionen Euro jährlich. Davon entfallen allein knapp sieben Millionen Euro auf die deutliche Ausweitung der Betriebszeiten der S31. Die Zahl der S31-Fahrten nach Harburg Rathaus und Neugraben wurde mit dem Fahrplanwechsel im Dezember so um rund 20 Prozent erhöht.

Dazu Gerrit Fuß, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „[…]Insbesondere die Umsetzung der Mobilitätswende im Süden der Stadt ist uns Einiges wert: Für die Verlängerung der S31 werktags nach Neugraben und zur Haltestelle Harburg Rathaus an Sonntagen werden künftig jährlich fast sieben Millionen Euro investiert. So stellen wir sicher, dass die Mobilitätswende in der ganzen Stadt ankommt und alle Menschen in Hamburg bequem und klimafreundlich mobil sind.“

Mehr Infos zu dem Thema und zu einer kleinen Anfrage der Abgeordneten Ole Thorben Buschhüter (SPD) und Gerrit Fuß (Grüne) an den Hamburger Senat gibt es auf der Homepage der Bürgerschaftsfraktion: Harburg und Neugraben im Fokus: Hamburg investiert in einen starken ÖPNV – Grüne Hamburg (gruene-hamburg.de)

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel