Was wird aus den Gebäuden und dem Gelände der „Schule Nymphenweg“ in der Hausbrucher Bahnhofstraße?

Anfragetext

Die „Schule Nymphenweg“ in Hausbruch in der Hausbrucher Bahnhofstr. 19 und die „Schule Lange Striepen“ sind kürzlich fusioniert, es gibt in Zukunft nur noch einen Schulstandort unter dem Namen „Schule an der Haake.“ Die Schulgebäude in Hausbruch sind vor ca.10 Jahren saniert worden und stehen jetzt leer. Nur noch die Sporthalle wird vom HNT Sportverein genutzt.

Vor diesem Hintergrund bitten wir die zuständige Fachbehörde um die Beantwortung folgender

1. Wer ist Eigentümer der ehemaligen „Schule Nymphenweg“ und des Grundstücks?
2. Wie lange ist bekannt, dass der Schulstandort „Nymphenweg“ geschlossen werden sollte?
3. Wie groß sind die Gebäude, wie groß ist die Nutzfläche und wie groß ist das Grundstück?
4. Wie sollen Gebäude und Grundstück genutzt werden?
5. Werden die Gebäude erhalten?
6. Gibt es Vorrang für Nutzung durch eine soziale Einrichtung?
7. Gibt es eine Ausschreibung zur Vermietung oder wird ein Verkauf angestrebt?
8. Kommt eine private- bzw. Wohnnutzung in Frage?
9. Wenn es noch keine Planung gibt, warum nicht?

 

Übersicht

Antragsteller*In  Britta Herrmann, Jürgen Marek, Dr. Gudrun Schittek und die GRÜNE Fraktion
Status weitere Infos zu dieser Anfrage in Informationssystem der Bezirksversammlung unter Drucksache 20-3432 hier
Datum 12.01.2018

Schlagworte setzen Bild einfügen

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel